top of page
  • AutorenbildFrauVermieterin

Die smarte Ferienwohnung

Wie ihr vielleicht schon in der aktuellen Podcastfolge "Wenn die Gäste "der Boden ist Lava" spielen" gehört habt, hatte ich für eins meiner Apartments eine Nebenkostennachzahlung in Höhe von 436 Euro (letztes Jahr nur 0,69 Cent). Für die restlichen Wohnungen habe ich noch keine Abrechnung erhalten aber diese eine Summe war schon Grund genug, mich mit dem Thema "Smarte Heizung" zu beschäftigen.

Ich muss dazu sagen, dass mein Vermieter netterweise bereits in eine der Wohnungen smarte Heizungsregler montiert hat, die aber leider keine lange Lebensdauer hatten, weil einer zB direkt neben der Toilette montiert war und viele Gäste mit dem Oberschenkel oder der Hand dort hängen geblieben sind. Nach mehr als 3 Mal runterfallen ließ sich das ganze auch nicht mehr zusammenbasteln.

Heizung war an, Regler war ab und ich im Sommerurlaub. Achja, und Dachgeschosswohnung... mit Klimaanlage... Zum Glück konnte ein Freund sich sehr schnell darum kümmern aber somit war die smarte Sache passé.


So, also welches smarte Heizungssystem habe ich jetzt? Ich hab mir dieses hier gekauft:

Das Homematic Ip System* mit Basisstation (die hat eine Reichweite von 400m, sodass man selbst für Mehrfamilienhäuser wohl nur diese eine Station mit gutem Empfang braucht) und Fensterkontakten, damit die Installation auch was bringt, wenn Gäste wieder Heizung auf 5 drehen wollen und gleichzeizig das Fenster offen lassen. Mit dem Fensterkontakt stellt sich die Heizung dann nämlich automatisch auf eine voreingestellte Temperatur, sobald das Fenster geöffnet wird. Und falls mal keine Gäste da sein, kann ich per Handy die Heizung senken und vor Anreise der Gäste, je nach Außenttemperatur, wieder muckelig warm schalten.

Bei Instagram halte ich euch über die Installation auf dem Laufenden ( frau.vermieterin)

und werde dann hier berichten, wie und ob ich zufrieden mit diesem System bin.


Was ich allerdings schon berichten kann, ist, dass meine smarte Klimaanlage* ein Knüller ist. Für meine rosa Ferienwohnung habe ich sie mir dann natürlich in rosa gekauft :)

Aber es gibt sie auch in anderen Farben (was ja auch nicht selbstverständlich ist) und wirklich nicht so klobig wie meine andere von deLonghi*. Bei beiden handelt es sich um mobile Klimageräte, dass heißt, sobald es nicht mehr warm ist, stellen wir sie in den Keller in den Karton zurück.

Da es mir im ersten Sommer ziemlich auf die Nerven gegangen ist, immer zur Wohnung fahren zu müssen, um das Gerät für die Gäste anzuschalten, hatte ich letztes Jahr nach einer smarten Alternative gesucht und es ist wiiiirklich geil, dass ich die Klimaanlage einfach mit dem Handy aus der Ferne voreinstellen kann. Um 14 Uhr für 2 Stunden vorkühlen? Kein Problem. Jeden Wochentag um 17 Uhr automatisch auf 20 Grad? Kein Problem. (Kleiner Geheimtipp: Wenn die Gäste es mit der Dauerbekühlung übertreiben und zb gar nicht da sind, kann man die Anlage auch einfach ausschalten und es auf den EcoModus schieben;))

Wer den großen Aufwand und die hohen Kosten einer festinstallierten Klimaanlage scheut, der/die ist mit der mobilen Alternative echt gut beraten. Man muss zwar den Abluftschlauch aus einem Fenster hängen aber mit diesem Kit* lässt es sich in Windeseile auch wieder abmontieren (bei der Klarstein ist es bereits dabei).


Falls jemand seine vorhandene Klimaanlage smart machen möchte, dem empfehle ich diesen Knopf* . Mit dem kann man sich auch glaub ich so einiges einfallen lassen, zB Kaffeekochen und Licht anschalten.



Alles in allem tragen so smarte Spielereien zur Gästezufriedenheit bei. Niemand will frieren und oder schwitzen. Wenn die Heizung bei Anreise schön warm ist, freuen sich die Gäste, dein Portemonnaie aber auch, weil Du die Heizung nicht die ganze Zeit laufen lassen musstest oder ein (Langzeit)Gast täglich die Heizung auf 5 stellt und das Fenster auf Kipp hat. Erwähnte ich, das sowas am Ende des Jahres 436 Euro extra kostet? ;)



--------------------------

Bei den mit (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliatelinks.


202 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kann jeder eine Ferienwohnung vermieten?

Kann jeder eine Ferienwohnung vermieten? Die wichtigsten Schritte und Überlegungen Die Idee, eine Ferienwohnung zu vermieten, klingt verlockend: Zusätzliches Einkommen, die Möglichkeit, Gäste aus alle

コメント


bottom of page