top of page
  • AutorenbildFrauVermieterin

Kann jeder eine Ferienwohnung vermieten?

Kann jeder eine Ferienwohnung vermieten?

Die wichtigsten Schritte und Überlegungen


Die Idee, eine Ferienwohnung zu vermieten, klingt verlockend: Zusätzliches Einkommen, die Möglichkeit, Gäste aus aller Welt zu beherbergen und die Freiheit, dein eigenes kleines Gastgeberunternehmen zu führen. Doch bevor du dich in die Welt der Ferienvermietung stürzt, gibt es einige wichtige Aspekte zu beachten.


Kann wirklich jeder eine Ferienwohnung vermieten?

In diesem Artikel werde ich diese Frage beantworten und die entscheidenden Schritte und Überlegungen auf dem Weg zum erfolgreichen Gastgeber beleuchten.


1. Die Immobilie und die rechtlichen Aspekte

Zunächst einmal benötigst du eine geeignete Immobilie. Dies könnte eine Wohnung, ein Haus oder sogar ein Zimmer in deinem Zuhause sein. Es ist wichtig, die gesetzlichen Vorschriften in dem Ort zu überprüfen, in dem du die Kurzzeitvermietung anstrebst, da in einigen Städten oder Regionen spezielle Regulierungen für die Kurzzeitvermietung gelten. Dies kann, neben einer Nutzungsänderung für Wohnraum, Genehmigungen, Steuern und andere rechtliche Aspekte umfassen, mit denen du dich auf jeden Fall im Vorfeld auseinander setzen musst.



2. Finanzen

Auch wennn du die Immobilie nicht selbst besitzt, brauchst du Startkapital.

Kaution, Miete, Genehmigungen, Einrichtung, Mitarbeiter/innen, Software* etc. und auch immer einen Puffer, falls es nicht so gut läuft, wie gedacht. Für eine Ferienwohnung benötigst du mehrere Tausend Euro.



3. Die Gästebetreuung und Pflege

Der Erfolg deiner Ferienvermietung hängt von der Gästebetreuung ab. Stelle sicher, dass du auf die Bedürfnisse und Anfragen deiner Gäste schnell reagierst und dass du während ihres Aufenthalts erreichbar bist oder zumindest eine/n Ansprechpartner/in bietest.

Ein reibungsloser Ablauf und eine positive Erfahrung können zu guten Bewertungen und Wiederholungsbuchungen führen und dein Anspruch sollte immer volle Punktzahl bei der Gästebewertung sein, damit deine Unterkunft auch zukünftig gebucht wird. Kannst du diese Erwartungen 365 Tage im Jahr erfüllen? Kannst du mit negativer Kritik (gerechtfertigt oder nicht) umgehen? Bist du ein lösungsorientierter Mensch?


4. Plötzlich Chef/in

Auch wenn du dich vor deinem geistigen Auge bereits Blümchen auf dem Tisch der Ferienwohnung drappieren siehst: Du bist plötzlich nicht nur Gastgeber/in, sondern im besten Fall auch noch Chef/in. Und nach jahrelanger Erfahrung kann ich dir mitteilen: Ist nicht immer so geil, wie man vielleicht denkt. Reinigungskräfte einstellen... aber auch entlassen. Im Normalfall bist du nicht nur persönlicher Ansprechpartner deiner Gäste, sondern auch Hausmeister, Techniker, Finanzmanager, Erklärbär, Krisenmanager, Social Media Manager und Logistiker.


Fazit: Kann jeder eine Ferienwohnung vermieten?

Prinzipiell kann jeder eine Ferienwohnung vermieten. Der Erfolg und Zukunftssicherheit hängen aber von einigen Faktoren ab, einschließlich der Immobilie, der Vorbereitung, der Vermarktung und der Gastfreundschaft. Während die Vermietung von Ferienwohnungen für viele Menschen eine lohnende Möglichkeit ist, zusätzliches Einkommen zu erzielen, erfordert sie auch Engagement, Planung und die Bereitschaft, sich mit den rechtlichen Anforderungen auseinanderzusetzen. Wenn du bereit bist, diese Schritte zu unternehmen, kann die Antwort auf die Frage "Kann jeder eine Ferienwohnung vermieten?" ein klares "Ja" sein.

Denke daran, dass eine erfolgreiche Ferienvermietung Zeit und Mühe erfordert, aber mit der richtigen Herangehensweise kannst du ein/e erfahrene/r Gastgeber/in werden und die Vorteile dieser spannenden Branche genießen.


Bei dem mit "*" gekennzeichnetem Link handelt es sich um einen Affiliate Link.

52 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Husum, wir kommen!

Martin und ich werden am 29.10.22 zur Domizil Messe in Husum fahren. Dies ist die einzige Messe in Deutschland, die sich rund um das Thema Ferienwohnungsvermietung dreht. Wir sind sehr gespannt auf di

コメント


bottom of page